Aktuelle Informationen und Berichte aus Kroog



 Das Herbstprogramm von Kultur vor Ort e.V. ist fertig gestellt.

Download
Kultur vor Ort
Veranstaltungsprogramm
KvO_Programm_Herbst 2018_small.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB


Georg Alexy ist der neue Pastor in der Trinitatisgemeinde. Er wurde am 1. Juli in der Stephanuskirche von Probst Riecke in sein Amt eingeführt.


Der Verbindungsweg zwischen Partenkirchenerstraße und Zeppelinweg soll ein Geländer bekommen.


Schöne Bilder vom letzten Krooger Waldkauf findet ihr mit folgendem Link http://www.krooger-waldlauf.de/bilder

Viel Spaß beim stöbern.


Das Gemeindebüro der Trinitatisgemeinde im Bezirk Stephanus in der Allgäuer Straße 1 wurde Ende Mai geschlossen.

Sie erreichen das Kirchenbüro jetzt nur noch im Bezirk Maria-Magdalenen, Im Dorfe 1. Tel. 786400


Kommunalwahl 2018

So hat Elmschenhagen/Kroog gewählt


Schutz vor Einbruch

http://www.k-einbruch.de/sicherheitstipps/

Die wichtigsten Tipps Ihrer Polizei:

 Verschließen Sie Fenster, Balkon- und Terrassentüren auch bei kurzer Abwesenheit.

 Vorsicht: Gekippte Fenster sind offene Fenster und von Einbrechern leicht zu öffnen.

 Wenn Sie Ihren Schlüssel verloren haben, wechseln Sie umgehend den Schließzylinder aus.

 Ziehen Sie die Tür nicht nur ins Schloss, sondern schließen Sie immer zweifach ab – auch wenn Sie Haus oder Wohnung nur     kurzzeitig verlassen.

 Deponieren Sie Ihren Haus- der Wohnungsschlüssel niemals draußen. Einbrecher kennen jedes Versteck!

 Rollläden sollten zur Nachtzeit – und nach Möglichkeit nicht tagsüber – geschlossen werden. Sie wollen ja nicht schon auf den ersten Blick Ihre Abwesenheit signalisieren.

 Lassen Sie bei einer Tür mit Glasfüllung den Schlüssel nicht innen stecken.

 Öffnen Sie auf Klingeln nicht bedenkenlos, sondern zeigen Sie gegenüber Fremden ein gesundes Misstrauen. Nutzen Sie Türspion und Sperrbügel (Türspaltsperre).

 

 Einbruchschutz durch Nachbarschaftshilfe

 Pflegen Sie den Kontakt zu Ihren Nachbarn – für mehr Lebensqualität und Sicherheit. Denn in einer aufmerksamen Nachbarschaft haben Einbrecher kaum eine Chance.

 Achten Sie bewusst auf gefährdende und verdächtige Situationen.

 Halten Sie in Mehrfamilienhäusern den Hauseingang auch tagsüber geschlossen. Prüfen Sie, wer ins Haus will, bevor Sie den Türöffner drücken.

 Achten Sie auf Fremde im Haus oder auf dem Nachbargrundstück und sprechen Sie sie an.

 Sorgen Sie dafür, dass in Mehrfamilienhäusern Keller- und Bodentüren stets verschlossen sind.

 Betreuer Sie die Wohnung länger abwesender Nachbarn, indem Sie z.B. den Briefkasten leeren. Es geht darum, einen bewohnten Eindruck zu erwecken.

Alarmieren Sie bei Gefahr (Hilferufe, ausgelöste Alarmanlage) und in dringenden Verdachtsfällen sofort die Polizei über Notruf 110.


Barrierefreiheit, Teilhabe und Mobilität                                             als Grundlage für ein selbstbestimmtes Leben

Die neue Bushaltestelle mit Wetterhäuschen "Waldhof" wurde in Betrieb genommen. Um Barrierefreiheit herzustellen und mehr Teilhabe zu ermöglichen wurde die Straße auf dem Waldhof modernisiert. Dieser Schritt war  Voraussetzung dafür, dass der öffentliche Nahverkehr in Zukunft über den Waldhof führt. Nun fährt die Buslinie 8 über das Gelände der Marie-Christian-Heime und hält an der Bushaltestelle Waldhof.

Über viele Jahre hinweg war die Einfahrt zum Waldhof nur ein Schotterweg. Jetzt ist die Straße zwischen Rarsrott und Rönner Weg vollständig befestigt und beleuchtet. Darüber freuen sich nicht nur die Bewohnerinnen und Bewohner des Waldhofes, sondern auch die Nachbarn, die diesen Weg gerne nutzen.


Kultur vor Ort

Seit 14 Jahren organisiert "Kultur vor Ort" hervorragende Veranstaltungen in Kroog. Nun ist der Verein auf der neugestalteten Webseite vertreten.

www.kultur-kroog.de

Schauen Sie mal 'rein. 


In alten Fotos stöbern

Bei Regen macht es Spaß in alten Fotoalben zu blättern. Kennen Sie das Kieler Stadtarchiv? Ein umfangreiche Seite zum Stöbern:

 http://fotoarchiv-stadtarchiv.kiel.de/ 

Hier zwei Fotos von Friedrich Magnussen (1974)